Become our sponsor and display your banner here
Results 1 to 7 of 7

Opinions on this Luftwaffe Flak Tunic please...

Article about: Hi all, I found another nice item I'd like to get some opinions on. This Flak tunic looks to be in unissued condition. Also has the drop-tail eagle, which I'm assuming means its early war, c

  1. #1
    ?

    Default Opinions on this Luftwaffe Flak Tunic please...

    Hi all,

    I found another nice item I'd like to get some opinions on. This Flak tunic looks to be in unissued condition. Also has the drop-tail eagle, which I'm assuming means its early war, correct?

    Also note the "11" on the boards. I haven't done any research yet, so if anyone knows anything about this division, please let me know.

    What do you guys think of this one? Anything stand out; is anything about it rare?

    Click image for larger version. 

Name:	luft-flak1.jpg 
Views:	760 
Size:	116.1 KB 
ID:	223377Click image for larger version. 

Name:	luft-flak2.jpg 
Views:	294 
Size:	244.2 KB 
ID:	223379Click image for larger version. 

Name:	luft-flak3.jpg 
Views:	223 
Size:	105.6 KB 
ID:	223378

    Thanks!
    Dzyner

    iBuyWorldWar2.com

  2. # ADS
    Circuit advertisement
    Join Date
    Always
    Location
    Advertising world
    P
    Many
     

  3. #2
    ?

    Default Re: Opinions on this Luftwaffe Flak Tunic please...

    I forgot to mention the marking on the inside of the tunic, which is hard to read in the photo, shows the LBA (Luftwaffenbekleidungsamt) marking, which I believe is "39".

  4. #3

    Default Re: Opinions on this Luftwaffe Flak Tunic please...

    Well Dzyner....is not that rare and certainly less martial than a fliegerbluse but nonetheless is a beautiful,original Tuchroch with early pattern eagle with down-turned tail.The unit number were only found on Flak straps and boards,therefore so far so good!
    Too bad the unit stamp has been inked over!
    Cheers
    Manny

  5. #4

    Default Re: Opinions on this Luftwaffe Flak Tunic please...

    Very nice pre war tunic.

    Some info on Flak Regt 11 taken from Lexicon:

    Flak-Regiment 11



    Regiment mit Regimentsstab und 2 Abteilungen, die unabhängig voneinander eingesetzt wurden.



    Stab / Flak-Regiment 11

    Aufgestellt am 16. Juni 1939 in Königsberg aus dem Stab des Flak-Regiments 3. Der Stab unterstand dem Luftgaukommando I und wurde im Oktober 1939 zum Stab des Flak-Regiments 104 umgewandelt.

    Neu aufgestellt im Februar 1944 im Luftgau VI und der 16. Flak-Division unterstellt. Hier führte der Stab am 1. Mai 1944 die gemischte Flak-Abteilung 242, die I. / Flak-Regiment 20, die I. / Flak-Regiment 35, die gemischte Flak-Abteilung 651, die schwere Flak-Abteilung 278, die leichte Flak-Abteilung 716, die leichte Flak-Abteilung 730, die leichte Flak-Abteilung 978, die schwere Flak-Abteilung 671, die II. / Flak-Regiment 22, die I. / Flak-Regiment 53, die II. / Flak-Regiment 64 und die leichte Flak-Abteilung 744. Ab dem 1. Juli 1944 unterstand der Stab der 20. Flak-Brigade bei der 16. Flak-Division. Er führte am 1. August 1944 die gemischte Flak-Abteilung 242, die gemischte Flak-Abteilung 651 und die leichte Flak-Abteilung 716. Am 1. Oktober 1944 unterstand der Stab wieder direkt der 16. Flak-Division, ohne jedoch Flak-Einheiten zu führen. Der Stab wurde im Luftgau VI eingesetzt.

    Kommandeure:

    16. Juni 1939 - Oktober 1939 Oberst Ernst Buffa

    31. Januar 1944 - Januar 1945 Oberst Rudolf Memmert



    I. / Flak-Regiment 11 (gem.mot.)

    Aufgestellt am 1. April 1935 in Seerappen aus der Flak-Abteilung 8 des Heeres mit fünf Batterien. Von April bis November 1935 wurde die Abteilung auch als Fahr-Abteilung Seerappen bezeichnet. Ab dem 1. Oktober 1936 lag die Abteilung in Königsberg und unterstand dem Höheren Kommandeur der Flakartillerie im Luftkreis I und ab Februar 1938 dem Luftgau-Kommando I. 1939 nahm die Abteilung am Polenfeldzug teil und wurde am Narew eingesetzt. Am 16. April 1940 wurde der Stab zum Stab des Flak-Regiments 104 beim I. Flak-Korps. Ab dem 1. Juni 1940 unterstand die Abteilung dem Stab des Flak-Regiments 104 bei der Flak-Brigade II. Im September 1940 war die Abteilung bei Dieppe eingesetzt und kam dann nach Stettin. Ab dem 22. Juni 1941 war die Abteilung unter dem Stab des Flak-Regiments 104 beim I. Flak-Korps in Rußland eingesetzt. Im August 1941 brachten 2-cm Flakstoßtrupps der Abteilung 500 Gefangene einbringen und zahlreiche andere Erdkampferfolge zu erzielen. 1942/43 war die Abteilung bei Orel eingesetzt. Ab dem 1. November 1942 unterstand die Abteilung dem Stab des Flak-Regiments 21 bei der 12. Flak-Division und ab dem 1. Januar 1944 dem Stab des Flak-Regiments 134 bei der 12. Flak-Division. Im April 1944 unterstand die Abteilung der 10. Flak-Brigade und ab Mai 1944 wieder der 12. Flak-Division. Am 1. September 1944 unterstand die Abteilung dem Stab des Flak-Regiments 134 bei der 17. Flak-Division. Ende 1944 wurde die Abteilung dann bei der 23. Flak-Division bei Radom eingesetzt. Im April 1945 war die Abteilung an der Oder / Neisse eingesetzt.



    II. / Flak-Regiment 11 (gem.mot.)

    Aufgestellt am 1. Oktober 1935 in Brüsterort als II. / Flak-Regiment 11 (le.mot.). Von Oktober bis November 1935 wurde die Abteilung auch als Fahr-Abteilung Brüsterort bezeichnet. Sie unterstand dem Höheren Kommandeur der Flakartillerie im Luftkreis I. Am 15. November 1938 wurde die Abteilung zur leichten Flak-Abteilung 71.

    Neu aufgestellt am 15. November 1938 in Königsberg aus der I. / Flak-Regiment 1 beim Luftgau-Kommando I. 1939 nahm die Abteilung am Polenfeldzug teil, wo sie im Kampf um Warschau eingesetzt wurde. Im Herbst 1940 kam die Abteilung dann nach Stettin. Ab dem 22. Juni 1941 war die Abteilung unter dem Stab des Flak-Regiments 104 beim I. Flak-Korps in Rußland eingesetzt. Vom 18.-22. September 1941 vernichtete die Abteilung ostwärts von Kiew 20 Panzer und 23 Geschütze und Granatwerfer. Am 20. September 1941 konnte die Abteilung ostwärts von Rommy einen Panzer- und Infanterieangriff abwehren, wobei sich Leutnant Schmidt, Obergefreiter Kühn, Obergefreiter Schühmann und Gefreiter Rinker von der 10. Batterie besonders auszeichneten. 1942/43 war die Abteilung bei Orel eingesetzt. Ab dem 1. November 1942 unterstand die Abteilung dem Stab des Flak-Regiments 104 bei der 12. Flak-Division. Die Abteilung wurde im Mittelrußland eingesetzt und unterstand am 1. Februar 1944 dem Stab des Flak-Regiments 10 bei der 10. Flak-Brigade. Am 1. März 1944 wurde die Abteilung dem Stab des Flak-Regiment 151 bei der 6. Flak-Division unterstellt. . Ab August 1944 unterstand die Abteilung der 2. Flak-Division und am 1. November 1944 wurde die Abteilung dem Stab des Flak-Regiments 41 bei der 6. Flak-Division unterstellt. Ab Ende 1944 lag die Abteilung in Kurland.

  6. #5

    Default Re: Opinions on this Luftwaffe Flak Tunic please...

    "11" stands for the 11th LFD (Luftwaffe Field Division) they were stationed in Central Russia, supporting the local Wehrmacht units. which were dependant on the LFD units destroying T-34s with their 88mm FLAK cannons. They were poorly equipped and some only had 3 days traning. Altogether there were 18 LFDs. Most famous being the 8th LFD which was wiped out while attempting to break into the siege in Stalingrad to save the remnants of the 9th Army. however as they advanced they got in the way of the two Russian pincer movements surrounding the city, only 12 men survived. I'm a Re-enactor of the 16th FLD, which were stationed in the Le Harve-Calais positions.

  7. #6

    Default Re: Opinions on this Luftwaffe Flak Tunic please...

    Quote by Berthier92 View Post
    "11" stands for the 11th LFD (Luftwaffe Field Division) .
    With respect this is wrong. Numbers on shoulder boards have nothing to do Divisional numbers.

    I have explained in this case it is a Regimental number.

    Cheers, Ade.

  8. #7

    Default Re: Opinions on this Luftwaffe Flak Tunic please...

    Quote by Adrian Stevenson View Post
    With respect this is wrong. Numbers on shoulder boards have nothing to do Divisional numbers.

    I have explained in this case it is a Regimental number.

    Cheers, Ade.
    I was about to reply with just about the same words but Ade posted first!Embroidered or chain-stitched numerals indicating the Regiment were found on early FLAK shoulder boards only and these nothing have to do with the 11 FD(L).
    Cheers
    Manny

Similar Threads

  1. on a LW flak tunic!!!!

    In Heer, Luftwaffe, & Kriegsmarine Uniforms of the Third Reich
    04-03-2011, 12:46 PM
  2. Luftwaffe Captain's Tunic...Opinions??

    In Heer, Luftwaffe, & Kriegsmarine Uniforms of the Third Reich
    03-29-2011, 05:52 PM
  3. Luftwaffe HBT Flak tunic HELP!

    In Heer, Luftwaffe, & Kriegsmarine Uniforms of the Third Reich
    03-11-2011, 02:17 AM
  4. Opinions Please: Luftwaffe Flak Kampfabzeichen.

    In Orders & Decorations of the Third Reich
    03-04-2011, 09:57 PM
  5. Need some opinions on this Luftwaffe Officer's Flak Tunic...

    In Heer, Luftwaffe, & Kriegsmarine Uniforms of the Third Reich
    03-01-2011, 02:51 PM

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •