Become our sponsor and display your banner here
Results 1 to 5 of 5

Standesmeldung from SS-Hauptsturmführer Dr. Anton Rolleder

Article about: Hello Yesterday i found this document again which i bought decases ago from a fleamarket near vienna Not very spectacular at the first glance, but then i did a google search on the involved

  1. #1
    ?

    Default Standesmeldung from SS-Hauptsturmführer Dr. Anton Rolleder

    Hello

    Yesterday i found this document again which i bought decases ago from a fleamarket near vienna
    Not very spectacular at the first glance, but then i did a google search on the involved persons,
    well all this guys where accused after war for beeing high rank nazis . Dr Rolleder additionally for beeing
    involved in sterilizations. The guy who signed the document was Kreisleiter from Gau Wien Erwin Schaffar

    I think FB will maybe find this document interesting as he is investigating the history of vienna in this years


    Click image for larger version. 

Name:	rolleder.jpg 
Views:	179 
Size:	162.7 KB 
ID:	519838

  2. # ADS
    Circuit advertisement
    Join Date
    Always
    P
    Many
     

  3. #2
    ?

    Default Re: Standesmeldung from SS-Hauptsturmführer Dr. Anton Rolleder

    What i found in the net about the persons (sorry but its in german)


    Vater Anton Rolleder
    Volksgerichtsverfahren gegen: Dr. Anton ROLLEDER
    wegen: § 8 VG (Registrierungsbetrug), §§ 10, 11 VG (Illegalität), § 3 KVG (Quälerei und Misshandlung), § 4 KVG (Verletzung der Menschenwürde), § 101 StG (Amtsmissbrauch) und § 152 StG (Verbrechen der schweren Körperverletzung)
    "Alter Kämpfer", Mitglied der NSDAP seit 1931, Angehöriger des NS Juristenbundes, Beisitzer des Parteigerichtes Wien, Mitglied des Gau-Ehrengerichtes Wien, Leiter der I. Abstammungsforschungsschule.
    Anfang 1940 erfolgte die Ernennung des Beschuldigten zum Vorsitzenden des Erbgesundheitsgerichtes Wien. Gemeinsam mit zwei beisitzenden Ärzten führte Rolleder Verfahren nach dem Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses durch und verfügte in Hunderten Fällen die zwangsweise Sterilisierung.

    3.8.1948: Einstellung des Verfahrens gemäß § 109 StPO [Erklärung der Staatsanwaltschaft: kein Grund zur weiteren gerichtlichen Verfolgung].

    Sohn Anton Rolleder
    Volksgerichtsverfahren gegen: Dr. Anton ROLLEDER jun.
    wegen: § 8 VG (Registrierungsbetrug),
    §§ 10/3, 11 VG (Illegalität)

    Tatvorwurf/Tatvorwürfe:
    :
    "Alter Kämpfer", Mitglied der NSDAP seit 1930, Angehöriger der SS Ärzteschaft, Referent im Gauamt für Volksgesundheit Wien – Unterabteilung Eugenik und Rassenpolitik, Ernennung zum Gauhauptstellenleiter, ab August 1943 Dozent an der Universität Wien mit der Lehrbefugnis für gerichtliche Medizin, ab März 1944 Betriebsarzt bei der Firma Semperit.

    20.5.1946: Anklageerhebung wegen §§ 8, 10/3, 11 VG.
    5.8.1946: Verurteilung des Angeklagten wegen §§ 10/3, 11 VG zu 1 Jahr schweren Kerker. Freispruch wegen § 8 VG gemäß § 259/3 StPO.

    Unter dem Vorsitz
    eines Richters entschieden sie für oder gegen Zwangssterilisationen. Damit waren
    zum ersten Mal in der Rechtssprechung Ärzte nicht nur als Berater des Gerichts,
    sondern neben dem Richter auch als „Vollstrecker des Willens der Staatsmacht“
    eingesetzt.2 In Wien leiteten zwei Richter die Verfahren, von denen Richter Anton
    Rolleder sen. (1881-1972) über besondere Kontakte zur Gerichtsmedizin verfügte.
    Sein Sohn Anton Rolleder jun. (1910-1976), ausgebildeter Anthropologe, Neurologe
    und Psychiater, arbeitete seit 1942 auch als Gerichtsmediziner.3
    1 Claudia Andrea Spring, , „Die Gauleiter der Ostmark fordern das Gesetz dringend.“ Zwangssterilisationen in
    Wien 1940-1945. Diss. 2008.
    2 Arthur Gütt, Neuordnung des gerichtsärztlichen Dienstes in Deutschland. In: Deutsche Zeitschrift für
    gerichtliche Medizin, 1939, 191-201.
    3 Die Familie Rolleder zeichnete sich durch eine vehemente nationalsozialistische Einstellung aus, was im
    Zusammenhang mit dem nationalsozialistischen Putschversuch von 1934 zur kurzfristigen Inhaftierung und
    polizeilichen Überwachung von Anton Rolleder jun. führte.

    Rolleder jun. hatte zusätzlich Anthropologie studiert und über „Rassenkundliche Forschungen an Serben“
    promoviert, 1938-1942 Ausbildung an der Universitätsnervenklinik Wien, ab 1942 am Institut für gerichtliche
    Medizin in Wien. 1930 NSDAP Mitglied, 1931-33 SA, dann SS. Parteiarbeit als Blockwart und Sprengelleiter.
    1942 SS-Hauptsturmführer.

    Erwin Schaffar

    Tatland (Tatort):
    Wien Prozess wegen Funktion im NS-Regime (Kreisleiter)
    Volksgerichtsverfahren gegen: Erwin SCHAFFAR
    wegen: Illegalität ("Alter Kämpfer"), SA Sturmbannführer, goldenes Ehrenzeichen der NSDAP, Dienstauszeichnungen der NSDAP in Silber und Bronze, Gauorganisationsamtsleiter, kommissarischer Kreisleiter des Kreises VI des Gaues Wien
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Verlauf der Vorerhebungen/Voruntersuchung bzw. des Gerichtsverfahrens:
    Am 16.12.1947 wurde SCHAFFAR zu 3 Jahren schweren Kerkers verurteilt.
    16.10.1948: Aufhebung des Urteils durch den OGH hinsichtlich § 1/6 KVG und im Ausspruch über die Strafe (§ 1/6 KVG war zum Vorteil des Angeklagten unrichtig angewendet worden). Das Urteil blieb im Schuldspruch wegen §§ 10, 11 VG unberührt, das Verfahren wurde zur neuerlichen Entscheidung an das gleiche Volksgericht verwiesen. Am 15.2. 1949 wurde SCHAFFAR zu 10 Jahren schweren Kerkers verurteilt.
    2.7.1951: Bedingte Nachsehung der Reststrafe durch Entschließung des Bundespräsidenten.

  4. #3

    Default Re: Standesmeldung from SS-Hauptsturmführer Dr. Anton Rolleder

    Very interesting and compelling material of value. Thank you for posting it and congratulations on such a nice discovery of a central aspect of the regime.

    Schoene Gruesse nach Wien.
    Last edited by Friedrich-Berthold; 05-31-2013 at 06:42 PM.
    damit, basta.

  5. #4

    Default Re: Standesmeldung from SS-Hauptsturmführer Dr. Anton Rolleder

    Thanks for sharing this.

    Just for the sake of completeness, allow me to add that the Dr. Anton Rolleder in question here is the younger one (born 24 July 1910).

    His data from the 1 Dec. 1938 edition of the SS-Dienstaltersliste is as follows:

    Name: Dr. Anton Rolleder
    Party no.: 362 683
    SS no.: 307 486
    Date of birth: 24 July 1910
    Promotion dates:
    - 20 April 1937 - Untersturmführer
    - 11 Sept. 1938 - Obersturmführer
    Duty assignment:
    - Staff of Oberabschnitt Donau

    His commissioning to Untersturmführer was apparently with retroactive seniority (possibly post-Anschluss), as he is not included in the SS-DAL of 1 Dec. 1937.

  6. #5
    ?

    Default Re: Standesmeldung from SS-Hauptsturmführer Dr. Anton Rolleder

    Many thanks for this additional information, i did not know that this document has such
    an historical importants

Similar Threads

  1. EK2 Anton Schenkl

    In 1939 Eisernes Kreuz forum
    01-29-2012, 08:34 PM

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •